Mein Sommer

 

In den letzten Monaten habe ich viel erlebt. Die Operation in Spanien ist gut verlaufen und meine Spastik hat sich dadurch sehr vermindert. Die Narkose war wie immer eine große Herausforderungfürmich und alle die mich dabei begleitet haben 😉. Im Mai war ich nach einer strengen Schonungsphase 3 Wochen auf konduktiver Intensivtherapie. Im Juni bekam ich meine neuen Schienen. Jetzt braucheichtagsüber nur noch eine kleine Schiene 👍🏻.

 

In den Ferien durfte ich zuerst auf ein Reittherapielager, dann hatte ich Hippotherapie-Intensiv-Woche. Dann hatte ich eine Woche Pause mit ein paar entspannten Tagen in Italien und anschließend war ich 2 Wochen fleißig am Trainieren in Pistyan im Adelicenter. Es hat mir sehr gut gefallen und ich hab sehr motiviert mitgemacht. Als Belohnung bekam ich sogar eine Medaille 🥇 und eine Urkunde auf die ich sehr stolz bin. 
Jetzt hab ich eine ganze Liste an Übungen bekommen, die ich jeden Tag machen sollte. Ich bin schon gespannt wie sich die Therapie ausgewirkt hat. Das zeigt sich oft 3-4 Wochen nach der Intensivtherapie. 
Vielen Dank für eure Anteilnahme im Vorfeld der Operation und eure unglaublich großzügige Unterstützung! Ihr habt mir und meiner Familie damit sehr geholfen und die Situation sehr viel einfacher gemacht. 💕 DANKE